Das Kunsthistorische Museum begann bereits 2012 mit einer neuen Ausstellungsreihe, bei der international renommierte Künstler ihre jeweilige persönliche Auswahl von Objekten aus den Sammlungen des Hauses präsentieren. Für die zweite Ausgabe dieser Ausstellungsreihe wurde 2016 Edmund de Waal eingeladen.
Die von dem international renommierten Künstler und Bestseller-Autor („Der Hase mit den Bernsteinaugen“) Edmund de Waal gestaltete Ausstellung beginnt mit der 1525 entstandenen bildlichen Wiedergabe eines Alptraums von Albrecht Dürer. Weitere Darstellungen von Traum, Angst, Disharmonie, Unruhe und dem Augenblick zwischen Schlafen und Wachen entnahm de Waal den Beständen der Sammlungen des Hauses. Darüber hinaus wird in der Schau ein von Edmund de Waal eigens für die Wiener Ausstellungen neu geschaffenes Werk gezeigt.
Die Gesellschaft der Freunde veranstaltet regelmäßige Museumsführungen für die Mitglieder des Absolventenverbandes.

Foto: Univ.-Prof. Dr. Horst König und Dr. Peter Paulsen freuen sich über ihr Wiedersehen anlässlich der Alumni-Führung im KHM Wien